29.11.2018

wohnung endlich aufgeräumt und sauber gemacht. zuvor anja rützel angefragt für eine zusammenarbeit mit sukultur, ohne mir ernsthaft hoffnungen zu machen. aber siehe da: anja hätte bock. bleibt nur die frage, ob sie es angesichts ihres vielbeschäftigtseins tatsächlich packt, einen text für uns rauszuhauen. würde mich jedenfalls unermesslich freuen. ansonsten resident evil weitergespielt. wenn ich's…

Werbeanzeigen

28.11.2018

grammatik übung wird nicht leichter. frage: wie soll ich mir den ganzen kleinteiligen syntaktischen unterscheidungskram länger merken als ein paar wochen? pfandflaschen weggebracht. 50er-packung ibus gekauft. three billboards outside ebbing, missouri geschaut. resident evil zero durchgespielt. heute wieder schlecht gefühlt wegen meiner gescheiterten identität.

27.11.2018

heute wieder mehr spaß im grundkurs gehabt, weil mehr verstanden als beim letzten mal. mit morphologie begonnen. es ist erhebend, worte in seine bestandteile zu zerlegen.

26.11.2018

heute gender-tag. wenig geschlafen, beim tutorium beinahe eingepennt. vorlesung (titel: warum gibt es nur eine schlumpfine? gender studies trifft kinder- und jugendliteraturwissenschaft) war ausgesprochen interessant (auch wenn ich nicht mit neuen erkenntnissen hinausging). mitunter werbung für "mädchen"- und "jungenspielzeug" im vergleich betrachtet. danach die schlümpfe auseinandergenommen. ein wirklich übles machwerk. später wieder bei meiner lieblingsdozentin…

24.11.2018

beim graphematik-online-tutorium einigermaßen versagt. es reichte gerade mal für ein "genügend". jesus. zuvor in kunsterspring gewesen. es ist einfach ein sehr schöner ort, der meinetwegen solange existieren sollte, wie es die menschheit gibt. allerdings dürfte dieser zeitraum überschaubar sein. apropos menschheit: man hatte mir vor einiger zeit vorgeworfen, verbittert und menschenverachtend zu sein (sinngemäß), weil…

23.11.2018

heute wieder eine ablehnung. jürgen-ponto-stiftung. auch wenn ich bereits seit monaten nicht mehr geschrieben habe, sitzt so etwas immer tief. es gibt wirklich keinen einzigen grund zur zuversicht. und solange ich diesen nicht habe, kann und werde ich nicht mehr schreiben. ansonsten mich dann ganzen tag malade gefühlt. so wie es aussieht, werde ich heute…

22.11.2018

etwas linguistik gemacht. was ich nicht verstehe: die onsetmaximierung. ach, eigentlich die ganze silbifizierungschose. reader und google waren nicht sehr erhellend. danach graphematik -- was im reader lediglich stiefmütterlich behandelt wird. ist halt keine gesprochene sprache, nech. heute nach fast einem jahr mal wieder sugaring versucht. entweder mache ich damit alles nur dramatisch schlimmer oder…

21.11.2018

heute schien alles zunächst besser. was mich allerdings nicht davon abhielt, das linguistik-tutorium zu schwänzen. immerhin dank guter vorarbeit gestern abend einigermaßen in der grammatik-übung mitgekommen. valenzen und satzgliedbestimmung my ass. nicht nur, dass es ohnehin reichlich schwierig ist, präpositionalobjekte und adverbiale bestimmungen auseinanderzuhalten: jetzt kommen auch noch subjekt- und objektprädikative, prädikative attribute (oder attributprädikative?…

20.11.2018

nach abklingen des abszesses ein abkapselung mal wieder als überbleibsel. und natürlich keine kleine, sondern eine große. ferner: aus der geröteten stelle ist tatsächlich eine entzündung entstanden. hoffe, sie wird über nacht nicht größer. natürlich macht mich das ziemlich fertig. es ist beängstigend und nicht zuletzt unheimlich frustrierend. so frustrierend, dass ich wieder massive suizidale…

19.11.2018

heute meine festplatte in einem externen gehäuse zugeschickt bekommen. torsten ist der beste. ansonsten: gender-tag. tutorium geschwänzt, da in aller hergottsfrühe aufgestanden und nach berlin gefahren. danach einführungsvorlesung zu un/doing gender. der text, den wir zur vorbereitung zu lesen hatten, war anregend und bereichernd. die vorlesung dagegen beschissen. ich hasse es, wenn dozent*innen einfach bloß…